Sebastian Heuel 11. September 2019 0

GSB – Tagebuch 10.09.19 – Wanderhighway nach Monselice!

Nachdem wir gestern die Bergschützen verabschieden durften, können wir heute erneut ein frisches Team begrüßen!

Für die nächsten Tage werden wir das Team „Der Rest vom Fest“ begleiten! Das Team rund um Teamsprecher Sebastian Heuel besteht aus den Wanderern Holger Thomas, Sebastian Stahl und Tobias Schürholz!

Tag 1 für unsere neuen Wanderer

Die erste Tour unserer neuen Truppe sollte sie dabei von Padua nach Monselice führen… eine sagen wir mal sehr geradlinig.

Ausgeschlafen und bis in die Fußspitzen motiviert brachen unsere Wanderer zeitig auf um ihren Ziel entgegen zu marschieren!

Auf gehts für den Rest vom Fest!

Nachdem sie Padua verlassenen hatten, erwartete unsere Wanderer die Autobahn aller Streckend, quasi der US Highway der Wandererrouten.

Die kürzeste Strecke zwischen zwei Punkten ist ja eine Gerade. Diese physikalische Tatsache konnten unsere Wanderer auf ihrer ersten Route beweisen:

Über 20 Kilometer zeigte sich unsere Wanderer das folgende Bild:

Der Ausblick unserer Wanderer am ersten Tag!

Ein wenig eintönig war die Wanderung für unsere Truppe schon. Entschädigt wurden unsere Wanderer dabei mit einem idealen Wanderwetter auf diesem Teil der Reise!

Vor und hinter unseren Wanderern der gleiche Anblick!

Auf der Reise führte die Wanderautobahm unsere Reisenden auch durch kleinere italienische Ortschaften. Dabei besichtigten unserer Wanderer auch die auf der Strecke liegenden Gotteshäuser!

Unsere Wanderer kamen sehr gut voran, was wahrscheinlich neben der Motivation unserer Truppe auch an der Wanderautobahn lag.

Nach fleißiger Wanderung konnten unser wandernder Rest bereits auf ihr Ziel Monselice blicken!

Das Ziel am Horizont!

Motiviert durch den Ausblick legten unsere Wanderer noch einmal einen Zahn zu und setzten zum Endspurt an!

Durch altehrwürdige Gassen führten die letzten Meter der Wanderung!

Wenig später hatten es unser Team dann geschafft: Sie waren in Monselice angekommen und holten sich den ersten Stempel fürs Pilgerbuch ab!

Angekommen am ersten Ziel! Der Rest vom Fest in Monselice!

Während unsere Wanderer an ihrem ersten Ziel ankamen, waren ihre Vorgänger, die Bergschützen, noch auf der Heimreise.


Später am Abend in Schreibershof:

Nach einer langen Rückreise kamen unsere Wanderer vom Team Bergschützen in der Heimat an!

Sie wurden trotz der etwas späteren Stunde von ihren Familien, Freunden und Nachbarn herzlichst begrüßt!

Es ist immer wieder toll wie unsere Wanderer von ihren Familien unterstützt werden!

Die Bergschützen wurden gebührend empfangen!

Zurück nach Monselice:

Nachdem unser Wanderer in ihrem Hotel angekommen waren, nutzten sie die Gelegenheit sich am Hotelpool etwas zu erholen.

Anschließend verbrachten sie noch einen geselligen Abend mit guten (nicht-italienischen) Essen und isotonischen Getränken!

Ende von Tag Nr. 1 für der Rest vom Fest!

Wie es an Tag 2 weiter geht? Das sehen wir morgen!

Hinterlassen Sie eine Antwort