Sebastian Heuel 8. Oktober 2019 1

GSB- Tagebuch 07.10.19 – Gaius Jupp und seine Römer!

Tag 79 von Glaube Sitte Blasenpflaster – noch 5 Tage nach Rom:

Die restlichen Tage der Wanderung lassen sich mittlerweile an einer Hand abzählen und etwas mehr als 100 Kilometer trennen unsere Vereinsstandarte noch von ihrem Ziel – der heiligen Stadt Rom!

Wir freuen daher auf fdiesen letzten Tagen erneut ein frisches Team begrüßen zu dürfen! Das Team Gaius Jupp und seine Römer hat den 27ten Einsatz im Rahmen unseres Projektes!

Nach einer sehr liebevoll gestalteten Fahnenübergabe am Vortag, waren unseren neuen Wanderer voller Vorfreude auf ihre Reise!

Gaius Jupp und seine Römer sind bereit für ihre Reise!

Doch bevor unser Wanderer aufbrechen, stellen wir unsere neue Truppe doch erst einmal vor:

Das Team Gaius Jupp und seine Römer besteht aus der Teamsprecherin Tanja Zeppenfeld sowie den Wanderern Joseph Zeppenfeld, Sabine Zeppenfeld, Mario Zeppenfeld, Maik Zeppenfeld und Theo Weiß.

Gut gelaunt und motiviert bis in die Spitzen der Wanderschuhe brachen unsere Wanderer zu ihrem ersten Teil der Reise auf!

Ihre erste Reise solllte unser Team dabei aus Montefiascone fort und auf einer ca. 20 Kilometer langen Wanderstrecke schließlich bis in die Stadt Viterbo führen. Eine schöne Reise durch die italienische Provinz Latium – sehr passend für unser Römer Team!

Die Stimmung unserer Wanderer war bestens!

Die Stimmung unserer Wanderer war dabei mindestens genauso gut wie das Wanderwetter – einfach Spitze!
Kein Wunder also das unsere Wanderer unter diesen Bedingungen ein schnelles Tempo vorlegten und die ersten Kilometer im Nu zurücklegten.

Das der Weg bei Glaube Sitte Blasenpflaster nicht immer einfach ist, mussten schon einige Team leidvoll erfahren. Auch unsere Wanderer vom Team ‘Gaius Jupp und seine Römer” trafen auf einige Streckenabschnitte, die naja … sagen wir einmal suboptimal waren!

Aber für unsere begabten und motivierten Wanderer stellte dies keine Herausforderung dar! Ein bisschen Matsch konnte sie auf ihrem Marsch nicht bremsen!

Nachdem sie den “matschigen Teil” hinter sich gelassen hatten, legte unsere Truppe eine kurze Rast ein um noch einmal etwas Energie für die letzten Kilometer zu tanken, denn unsere Wanderer hatten die Distanz zu ihrem ersten Wanderziel Viterbo bereits kräftig schrumpfen lassen!

Eine kleine Pause in der schönen Landschaft!

Nach ihrer kurzen Rast setzten unsere Wanderer ihre Reise mit ungebrochen guter Laune und Wanderslust fort! Kilometer für Kilometer legten unsere Wanderer so in Windeseile zurück!

Munter ging es für Gaius Jupp und seine Wanderer weiter!

Eine kurze Vorschau nach Schreibershof:

Die Vorgänger von Gaius Jupp und seinen Römern waren in aller Frühe aufgebrochen und hatten die Heimreise angetreten.

Nach einer 17-stündigen Rückfahrt kamen unsere Wanderer sicher und wohlbehalten in ihrer Heimat an. Trotz der späten Stunde wurden unsere Wanderer von ihren Familien herzlichst empfangen!

Team Kaiser ist zurück in der Heimat!

Aber zurück nach Viterbo:

Unsere fleißigen Wanderer des Teams Gaius Jupp (…) hatten auch die letzten Kilometer zurück gelegt und waren an ihrem ersten Ziel, der Stadt Viterbo, ankommen.

Eine starke Leistung von unserem Team! Insbesondere vom heutigen Tageträger Theo Weiß, der mit seinen 67 Jahren vollen Einsatz für das Projekt Glaube Sitte Blasenpflaster gezeigt hat! Vielen Dank lieber Theo und herzlich Willkommen im Club der Tagesträger!

Angekommen am ersten Ziel! Team Gaius Jupp ist in Viterbo angekommen!

Nach der Ankunft in ihrem Zielort war die Wanderung für unser Team jedoch noch nicht abgeschlossen: Das Pilgerbuch wurde um einen weiteren Eintrag erweitert – einer der letzten Stempel auf unserer langen Reise!

Das Pilgerbuch hat wieder einen Stempel mehr!

Nach diesem letzten offiziellen Teil ihres ersten Tages machte sich unser Team auf den Weg zu ihrem Hotel.

Anschließend verbrachten Gaius Jupp und seine Römer noch einen geselligen Abend miteinander. Bei besten lokalen Getränken und Essen füllten unsere Wanderer ihre Kraftreserven wieder auf!

Voller Vorfreude stimmten sich unsere Wanderer dabei auf ihren zweiten Einsatz am nächsten Tag ein!

Gemütlicher Ausklang am ersten Abend!

1 Kommentar

  1. Rolf und Resi 9. Oktober 2019 um 10:14 Uhr - Reply

    Passt gut auf Ihr stolzen Römer, mit Eurem Führer Gallus Jupp nicht das Obelix mit seinen Mannen Euren Weg kreuzt Alles Gute Salve

Hinterlassen Sie eine Antwort