Sebastian Heuel 7. Oktober 2019 1

GSB – Tagebuch 06.10.19 – Finale von Team Kaiser!

Tag 78 von Glaube Sitte Blasenpflaster – noch 6 Tage bis Rom:

Das Finale in Rom rückt unaufhaltsam näher: Nur noch wenige Tage bis zur Ankunft der Laurentiusstandarte in der Heiligen Stadt. Unsere Teams haben dabei schon bis in die italienische Provinz Latium getragen, quasi ins direkte Umland von Rom.

In den letzten zwei Tagen oblag es bereits unserem Team Kaiser die Fahne immer näher an ihr Ziel zu bringen. Bravourös meisterten unsere Wanderer bisher jedes Hinderniss und freuten sich bereits auf ihren dritten und finalen Einsatz!

Team Kaiser ist bereit für das Finale!

Ihre finale Reise sollte unsere Kameraden fort aus Lubriano bis zur Stadt Montefiascone führen. Landschaftlich würde diese finale Reise durch das Umland des Lago di Bolsena führen und ihnen spektakuläre Blicke auf das italienische Latium bieten!

Mit dem unaufhaltsamen Engagement, dass sie uns bereits in den letzten zwei Tagen zeigten, brach unser Team rund um den Schreibershofer Kaiser zur finalen Wanderung auf!

Ein letztes Mal ging es los für unsere Fahne!

Man merkte unseren Wanderern dabei richtig an, wie sehr sie ihre letzte Wanderung genossen. Das Team Kaiser zelebrierte das persönliche Wanderfinale!

Mit bester Laune und bei perfekten Wanderbedingungen legten unsere Recken mit zügiger Geschwindigkeit die ersten Kilometer zurück.

Wie nah unsere Wanderer mittlerweile schon an Rom waren, zeigte sich im übrigen auch immer mehr auf der Beschilderung.

Für unsere Wanderer gehts heute nicht nach Rom, aber unser Ziel rückt in greifbare Nähe!

Am Vortag in Schreibershof:

Die Nachfolger von unserem Kaiserteam hatten sich bereits am frühen Abend des Vortages auf den Weg nach Italien gemacht, um die Laurentiusfahne zu übernehmen.

Das Familienteam “Gaius Jupp und seine Römer” freute sich bereits auf die folgenden Wandertage.

Normalerweise folgt an dieser Stelle ja ein Bild von den Wanderern vor dem GSB- Bus oder den Wanderern auf ihrer Reise… In diesem Fall möchten wir das wohl kreativste aller Gruppenfotos der Allgemeinheit nicht vorenthalten:

Team Gaius Jupp und seine Römer – ist bereit zur Reise nach Rom!

Natürlich werden wir unser neues Team im morgigen Tagebuch noch einmal näher vorstellen!


Zurück in die Provinz Latium:

Unsere Wanderhelden kamen auch an ihrem dritten Tag zügig voran und reduzierten die Distanz zu ihrem finalen Wanderziel immer weiter!

Unsere Wanderer wurden für ihre Leistung durch die tollen Panoramen der italienischen Provinz belohnt: Das Team Kaiser konnten eine spektakuläre und kilometerweite Aussicht über den Lago di Bolsena und das umliegende Land genießen.

Erneut Postkartenstimmung bei GSB!

Unsere motivierten Schützenbrüder waren auf ihrer finalen Wanderung erneut unaufhaltsam und die Wanderung stellte auch am letzten Tag keine wirkliche Herausforderung für unsere Helden dar. Bei bester Laune wurde Kilometer um Kilometer zurück gelegt.

Team Kaiser – ein Garant für gute Stimmung!

Kaum verwundert es also, dass unserer Wanderer schon bald ihr Ziel am Horizont erblicken konnten!

Blick auf das finale Ziel von Team Kaiser!

Durch diesen Anblick angestachelt setzten unsere Wanderer zu ihrem finalen Endspurt an und schöpften noch einmal alle Kraftreserven aus!

Die letzten Kilometer vergingen für unsere Team dabei wie im Zeitraffer!

Und so hatte es unser Team schließlich auch vollbracht:
Das finale Ziel Montefiascone war erreicht und ein dreitägiger Wandereinsatz neigte sich dem Ende zu!

Am Ziel angekommen! Team Kaiser hat es geschafft!

An dieser Stelle möchten wir uns für die Spitzenleistung unseres Teams bedanken! Es hat uns in den vergangenen drei Tagen sehr viel Freude und Spaß bereitet euch bei eurer Reise zu begleiten. In den drei Tagen eurer Reise habt ihr uns eindrucksvoll gezeigt, wie sehr ihr euch für Glaube Sitte Blasenpflaster und den St. Laurentius Schützenverein einsetzt.

Dafür, liebes Team Kaiser, vielen vielen Dank!

Doch möchten wir unser Team an dieser Stelle noch nicht verabschieden, denn eine wichtige offizielle Tätigkeit stand unseren Wandersleuten noch bevor:

Die Fahnenübergabe!

Wir wissen mittlerweile, dass die Übergabe für jedes Team ein Highlight darstellt. Auch die Wanderer vom Team “Gaius Jupp und seine Römer” hatten für die Übergabe der Fahne etwas besonderes geplant. Aber sehr selbst!

So ging die Fahne von Kaiser Daniel und seinen Wanderern an das Team von Tanja Zeppenfeld und ihren Mitwanderern.

Für das Team Kaiser endet damit offiziell der Einsatz für GSB, für Gaius Jupp und seine Römer beginnt die Reise erst!

Ein neues Team tritt die Reise an!

Nach der offiziellen Übergabe (und einem Kostümwechsel) verbrachten unsere beiden Wanderteams noch einen schönen Abend miteinander! In geselliger Runde bei isontonischen Getränken wurde so manche Wandergeschichte und Tipp ausgetauscht.

Ausklang nach erfolgreicher Fahnenübergabe!

Wie die Reise für unsere Römer und ihren Gaius Jupp weitergeht, dass erfahren wir morgen!

1 Kommentar

  1. Rolf und Resi 7. Oktober 2019 um 14:47 Uhr - Reply

    Die Fahne ist wie bisher.auch bei Gallus Jupp und seinen Römern in sicheren Händen Auf gehst via ROM Salve

Hinterlassen Sie eine Antwort